Zur Einführung

Hier ein Buch, das ich gerade am Beginn des Weges Dir empfehlen möchte:

Tusch-Kleiner, Einkehr zur MitteEinkehr zur Mitte
Einführung in die Kontemplation als Lebensweg
von Luitgard Maria Tusch-Kleiner

Überarbeitete Neuausgabe
pdf-Datei zum kostenlosen Download
von Teil I des nicht mehr lieferbaren Buches
Einkehr zur Mitte (ISBN 3-7013-0681-8), Salzburg (Otto Müller) 1985.
© Luitgard M. Tusch-Kleiner, Bad Sassendorf 2014

Dieses Praxisbuch haben meine Lehrerin Luitgard und ich, nachdem es nicht über den Verlag erhältlich war, durchgesehen und überarbeitet. Es war mein erstes Buch, das ich über die Kontemplation las. Luitgard schrieb es, nachdem viele KursteilnehmerInnen den Wunsch nach einem Ratgeber, besonders für die Zeit nach einer Meditationswoche, geäußert hatten. Da der Verlag kein Interesse daran hatte, das Buch von 1985 neu herauszugeben, schlug ich Luitgard vor, es doch allen Interessierten frei zugänglich zu machen. Es ist ein wunderbares Buch zur Einführung in die Kontemplation. Luitgards Buch führt anschaulich und mit vielen Tipps in die rechte äußere und innere kontemplative Haltung ein. Sie beschreibt die Übung der Kontemplation in all ihren Vollzügen (sitzen, schreiten, schweigen etc.), praktische Hinweise für die Zeit nach einem Kurs und Gleichnisgeschichten zeigen Weg-Richtung an. Luitgard hofft, dass es vielen von Euch auf dem Weg von Nutzen sein wird: Dieses Buch wird allen Menschen, die eine spirituelle Lebensausrichtung suchen, zum kostenlosen Gebrauch bereitgestellt. Klicke auf das Cover und das Buch wird als (speicherbare) pdf-Datei aufgerufen.

SumatraZum Betrachten der pdf-Dokumente auf meiner Homepage empfehle ich das schlanke open-source Programm Sumatra : Link zum Download

Stüwe, KraftquelleKraftquelle Einsamkeit
Vom Mut, sich selbst zu begegnen
von Klauss Stüwe

Taschenbuch
128 Seiten
2008 Claudius Verlag
ISBN 978-3-532-62364-0
9,80 EUR

Die Kontemplation ist nicht nur eine Übung auf dem Kissen, einmal am Tag für 25 Minuten, sondern ein Lebensweg. Oft wird das nicht genügend beachtet. Es geht um das Leben! Was das heisst, schildert Klauss Stüwe, engagierter Lehrer im Würzburger Forum der Kontemplation eindrucksvoll und eloquent in diesem kleinen Büchlein. Ein Buch, das man immer wieder zur Hand nehmen sollte, um ein wenig darin zu lesen und das Geschriebene mit der Zeit und der Übung werden zu lassen. Sehr zu empfehlen!

Die meisten Menschen erleben Einsamkeit als quälenden Mangel. Was bringt jemanden dazu, freiwillig in die Einsamkeit zu gehen? Klauss Stüwe hat es in mehreren Aufenthalten in einer abgelegenen Klause in Spanien gewagt, sich der Einsamkeit auszusetzen – ohne Kontakt zur Außenwelt, ohne Bücher, ohne Ablenkung. In einem inspirierenden Erfahrungsbericht beschreibt er, wie bei aller Schwierigkeit, mit sich allein zu sein, eine im Alltag tragende Kraft entsteht, die aus dem Einssein mit der Natur erwächst und ein neues Bewusstsein für sich selbst und das Göttliche ermöglicht. Ein eindringliches Plädoyer, auf dem spirituellen Weg auch die einsamen Strecken zu gehen und aus der Begegnung mit sich selbst Kraft zu schöpfen.

Painadath, BefreiungBefreiung zum wahren Leben
50 meditative Schritte der Selbsterkenntnis
von Sebastian Painadath

Kartoniert, 150 Seiten
Kösel 2006
ISBN 978-3-466-36714-6
nur noch antiquarisch zu erhalten

Den indischen Jesuiten Sebastian Painadath habe ich auf der Januartagung 2008 der Würzburger Schule der Kontemplation kennengelernt. Mit diesem Buch gibt er eine fundierte Einführung auf den Weg der Kontemplation, der meditativen Selbst- und Gotteserfahrung. Wir erfahren die Kraft des göttlichen Atems, erkennen den Grund, aus dem alles fließt und erspüren über unseren Körper die Geborgenheit im Grund des göttlichen Geistes. Sehr praxisnah geschrieben, er schöpft inspirierend aus dem Reichtum christlicher und hinduistischer Tradtionen.
In 2012 nahm er uns in der Kirche der Stille mit auf eine spirituelle Pilgerfahrt: Er sprach über die Begegnung von östlicher und westlicher Spiritualität, ihre gemeinsame göttliche Quelle & Basis. Wunderbar! Mehr dazu von ihm in „Der Geist reist Mauern nieder“, Kösel 2008.

P. Sebastian Painadath SJ, geboren 1942, leitet den Ashram Sameeksha – Centre for Indian Spirituality – in Kalady/Indien und ist Meditationslehrer und Exerzitienleiter.

Jäger, GottKontemplation, Gott begegnen – heute
Der Weg in die Erfahrung nach Meister Eckehart und der ‚Wolke des Nichtwissens‘
von Willigis Jäger

167 Seiten
Otto Müller Verlag 2001
ISBN 978-3-7013-1034-0
19,00 EUR
Schritt für Schritt zeigt Willigis Jäger, Mitbegründer der Würzbuger Schule der Kontemplation (WSdK), Benediktinermöch und Zenmeister, den Weg auf, der darin besteht, loszulassen und sich einzulassen auf Erfahrungen des Göttlichen. Das Buch bietet nicht nur eine konkrete Anleitung zur Kontemplation in christlicher Tradition, sondern darüber hinaus auch weiterreichende Einsichten in den mystischen Weg insgesamt. Hierbei überraschen vielfach die Übereinstimmungen mit den Worten fernöstlicher Meditationsanweisungen. Für alle, die sich über eine Meditationsform in christlicher Tradition informieren wollen ein empfehlenswertes Buch.

Brantschen, ViaVia Integralis
Wo Zen und christliche Mystik sich begegnen – Ein Übungsweg
von Niklaus Brantschen und Pia Gyger

Gebunden, 157 Seiten
2011 Kösel Verlag
ISBN 978-3-466-37008-5
16,99 EUR

Niklaus Brantschen war im Dezember 2011 bei uns in der Kirche der Stille und hat einen wunderbaren Vortrag mit kleinen Übungen zum Thema “ Die Kultur der Stille ist der Anfang der Weisheit – Plädoyer für eine weltoffene Spiritualität“ gehalten. In diesem Buch stellt er vertiefend seine Sicht auf die Mystik des Westens, der Kontemplation, im fruchtbaren Austausch und lebendiger Auseinandersetzung mit der Mystik des Osten, dem Zen, dar. Gemeinsam mit der Psychologin Pia Gyger hat Pater Brantschen SJ vor einigen Jahren die Lassalle-Kontemplationsschule Via Integralis in der Schweiz gegründet.